Die große Balkan-Rundreise

Kroatien, Serbien, Mazedonien, Albanien und Montenegro!! Unsere Toppreise 2013

Der Balkan, geheimnisvoll, vielsprachig, ein buntes Völkergemisch mit atemberaubenden landschaften und einer nicht zu beschreibenen Vielfalt erwartet Sie. Eine Rundreise die Sie nicht überall buchen können. Kommen Sie mit und lassen Sie sich verzaubern.

Hier Ihr Reiseverlauf:

 

1. Tag Samstag, den 21.09.2013

Anreise zur Zwischenübernachtung nach Passau oder Umland

2. Tag Sonntag, 22.09.2013

Anreise Zagreb. Nach dem Frühstücksbüfett Abreise nach Zagreb über Spielfeld und Maribor erreichen Sie am frühen Abend zagreb die kroatische Hauptstadt.
3. Tag Montag, 23.09.2013 Zagreb - Belgrad Entfernung: 400 km
Im Jahre 1850 wurden die Städte Kaptol und Gradec zur Stadt Zagreb vereint und mit der Unterstadt verbunden. 30 Jahre später richtete ein schweres Erdbeben beachtliche Schäden an, ermöglichte aber andererseits auch eine Modernisierung und dynamische Weiterentwicklung der Stadt. Kaptol ist bis heute das Zentrum der katholischen Kirche und des geistlichen Lebens in Kroatien. Gradec, heute Oberstadt genannt, wurde zum politischen und administrativen Zentrum, während in der Unterstadt mit den vielen prächtigen Gebäuden aus dem späten 19.Jh. das wirtschaftliche, wissenschaftliche und kulturelle Leben pulsiert. Zagreb hat eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten zu bieten, wie z.B: die
Markuskirche , das Steinerne Tor, den Erzbischofspalast und den Botanischen Garten in der Unterstadt. Wer genug Zeit in den Museen verbracht hat, kann sich in einem der zahlreichen Parks und Gärten eine Ruhepause gönnen. Und übrigens ist Zagreb eine der besten Einkaufsadressen des Landes! Nach der Stadtführung reisen Sie weiter in die serbische Hauptstadt Belgrad.
4. Tag Dienstag, 24.09.2013 Belgrad - Nis Entfernung: 250 km
Bei einer Stadtführung in der serbischen Hauptstadt Belgrad können Sie zum Beispiel das Rathaus, das Parlament, den Terazije-Platz und den Platz der Republik, die Festung, das Varo Tor und vieles mehr kennen lernen. Weiterfahrt nach Nis, der zweitgrößten Stadt im zentralen Serbien und gleichzeitig der Hauptverwaltungssitz des Okrug Nišava, ca. 250 km südöstlich von Belgrad am Fluss Nišava. In Niš befinden sich eine Universität und ein Symphonie-Orchester, Museen, Theater und verschiedene Kultureinrichtungen.
5. Tag Mittwoch, 25.09.2013 Nis - Skopje - Ohrid Entfernung: 400 km
Am Vormittag fahren Sie weiter nach Mazedonien, genauer gesagt nach Ohrid. Auf dem Weg dorthin unternehmen Sie eine Stadtführung in der mazedonischen Hauptstadt Skopje. Die Stadt wurde bereits von den Römern gegründet. Reste dieser Anlage lassen sich heute noch besichtigen. Während der Stadtführung sehen Sie die Osmanische Steinbrücke zur Altstadt, den Alten Bahnhof, die Skopsko Kale (Burg oberhalb der Stadt) und vieles mehr. Die berühmteste "Tochter" der Stadt ist sicher Mutter Teresa.
6. Tag Donnerstag, 26.09.2013 Ohridsee
Heute lernen Sie die Stadt Ohrid, am östlichen Ufer des Ohridsees gelegen, und Ihre Umgebung näher kennen. Die Stadt wurde in der Antike als Lyhnidos gegründet und lag an der Via Egnatia, die den Adriahafen Dyrrachion mit Byzanz verband. Neben den gut erhaltenen orthodoxen Kirchen und Klöstern mit ihrer Architektur und ihren Kunstschätzen prägen die Bürgerhäuser mit ihrer typischen Balkanarchitektur das Stadtbild. Daher wurde Ohrid und der Ohridsee im Jahr 1980 in das Weltkulturerbe-Programm der UNESCO aufgenommen. Direkt am Ufer des Ohridsees liegt das Kloster Sv. Naum. Gegründet wurde das Kloster 895 vom heiligen Naum, der auch hier begraben liegt.
7. Tag Freitag, 27.09.2013 Ohrid - Durres Entfernung: 190 km

Sie reisen heute weiter nach Albanien. Durres ist die wichtigste Hafenstadt Albaniens. Die Stadt ist Verwaltungssitz der Behörden der gleichnamigen Präfektur und des gleichnamigen Kreises. Die Einwohnerzahl beträgt je nach Schätzung 100.000 bis 200.000 Einwohner. Offizielle Zahlen liegen nicht vor. In der Ebene östlich des Stadtzentrums sind seit dem Zusammenbruch des Kommunismus große, meist illegale Siedlungen entstanden, in denen sich arme Bewohner aus den albanischen Bergregionen niedergelassen haben.

8. Tag Samstag, 28.09.2013 Durres - Tirana - Raum Budva Entfernung: 220 km
Von Durres geht es nun weiter entlang Küste in die Region von Budva in Montenegro. Auf dem Weg dorthin unternehmen Sie eine Stadtführung in Tirana. Die albanische Hauptstadt ist einer der heutigen Programmpunkte. Durch den Elan des Bürgermeisters Eli Rama wurde aus der grauen Stadt der Hoxha-Ära eine quirlige Metropole mit bunten Hausfassaden. Auf der Stadtrundfahrt lernen Sie das Regierungsviertel und Nationalmuseum Tiranas kennen. Weiterfahrt nach Kruja. Vom albanischen Nationalhelden Skanderbeg, der die albanischen Clans im Kampf gegen die Osmanen einte, hören Sie innerhalb der Festungsmauern des Bergstädtchens. Anschließend schlendern Sie über den farbenfrohen Basar. Den Abschluss des heutigen Tages bildet die Besichtigung des Rozafa - Schloss in Shkodra. Budva ist einer der ältesten Orte an der Adria und gehört heute zu Montenegro. Der Ort lag ursprünglich auf einer Insel, die mittlerweile durch eine Sandbank mit dem Festland verbunden ist. Heute ist Budva vor allem ein Badeort. Die berühmte Altstadt ist von einer mittelalterlichen Stadtmauer umgeben und steht unter Denkmalschutz.
9. Tag Sonntag, 29.09.2013 Montenegro
An der westlichsten Stelle von Montenegro, kaum zehn Kilometern von der kroatischen Grenze entfernt, liegt Herceg Novi, eine echte Kleinstadt mit mediterraner Stimmung, einzigartig durch ihre Naturumgebung. Im Norden umgeben von einem 1600-1800 Meter hohen Gebirge und im Süden an die Küste des Golfs von Kotor angrenzend. Die Stadt Kotor hat ca. 20000 Einwohner. In der Innenstadt findet man charakteristisch enge Gassen, stimmungsvolle Plätze und Cafés mit Terrassen. Die Strandpromenade ist von Frühling bis Herbst mit Leben
erfüllt. Stadtführung gegen Aufpreis buchbar.
10. Tag Montag, 30.09.2013 Aufenthalt
Der heutige Tag steht Ihnen zur Gestaltung nach Ihrem Belieben zur freien Verfügung.
11. Tag Dienstag, 01.10.2013 Aufenthalt
Der heutige Tag steht Ihnen zur Gestaltung nach Ihrem Belieben zur freien Verfügung.
12. Tag Mittwoch, 02.10.10.2013 Raum Budva - Dubrovnik - Makarska Riviera Entfernung: 250 km
Sie verlassen heute Montenegro und fahren weiter an die Makarska Riviera. Auf dem Weg dorthin empfehlen wir Ihnen eine Stadtführung in Dubrovnik. Die Hafenstadt Dubrovnik erhebt sich in pittoresker Lage auf einem dreiseitig vom Meer umspülten Felsen. Mit kulturhistorischen Schätzen von Weltrang und herrlicher Natur gesegnet, ist sie ein äusserst faszinierendes Reiseziel. Die der Stadt Anfang der 90er Jahre zugefügten Wunden durch serbischen Beschuss sind längst verheilt und die Perle zeigt sich wieder in altem Glanz. Schon Georg Bernhard Shaw sagte: Diejenigen, die das Paradies auf Erden suchen, sollten nach Dubrovnik kommen! Ganz besonders deutlich wird dies, wenn man
vom Berg Srd, der die Altstadt nach Nordosten abriegelt, auf Dubrovnik hinab blickt. Der beste Ausgangspunkt für einen Stadtrundgang ist das Pile-Tor, eines der 6 Tore der Stadtmauer. Direkt dahinter liegt das Franziskanerkloster. Auf dem Luza-Platz, ebenfalls einem Herzstück der Altstadt, steht die Statue des Roland, Symbol für die eigene Gerichtsbarkeit des freien Stadtstaates. Einen Überblick über die gesamte Altstadt verschafft man sich auf einem Rundgang auf der fast 2km langen, 25m hohen und bis zu 6m dicken Stadtmauer. Fast italienisch mutet übrigens in Dubrovnik die kroatische Sprache an, auch in der Kultur und Lebensart haben sich viele italienische Elemente eingenistet.
13. Tag Donnerstag, 03.10.2013 Makarska Riviera - Split - Zadar Entfernung: 250 km

Wir empfehlen Ihnen auf den Weg in die Region von Trogir eine Stadtführung in Split. Split ist die zweitgrößte Stadt Kroatiens und die größte und bedeutendste Stadt Dalmatiens, ohne je dessen Hauptstadt gewesen zu sein. Das Herz der Stadt bildet die Altstadt, die an der Südküste der Halbinsel von Split gelegen ist. Ein großer Teil der Altstadt wird vom Diokletianspalast eingenommen, von dem aus sich die Stadt entwickelt hat. Der römische Kaiser Diokletian verbrachte die letzten Jahre seines Lebens in einem riesigen Palast, den er in der Nähe seines
Geburtsortes Aspalthos in Dalmatien um etwa 295-305 n. Chr. bauen ließ. Der Palast von Spalato zeichnete sich durch seine außergewöhnlich strategische Lage in der Mitte des Römischen Reiches zwischen Ost und West aus. Es handelte sich um ein zusammengesetztes Bauwerk aus römischer Villen- und Palastarchitektur, Militär- und Stadtarchitektur sowie Sakralarchitektur. Der im Grundriss rechteckig erbaute Palast nahm eine Fläche von etwa ca. 30 000 qm ein (ca. 215 x 180 Meter). Nach außen grenzte sich der Bau durch starke Mauern mit viereckigen Ecktürmen und zusätzlich vorspringen Türmen an den Fassaden -außer an der zum Meer gewandten Südfassade-deutlich ab. Das Peristyl des Palastes, das Diokletianmausoleum, der Jupiter-Tempel, die Säulengänge auf der Straße, die frühkroatische Kirche, die romanischen Häuser, das Tor von Andrija Buvina und die architektonischen Bauwerke von Juraj Dalmatinac sind im gut erhaltenen Zustand. In der Altstadt liegt die Kathedrale Sveti Duje (heiliger Duje). Sie diente in früherer Zeit als Mausoleum des Kaisers Diokletian. Von ihrem Turm aus genießt man einen guten Blick über die Stadt. Die Podrumi (übersetzt die "Keller") sind ein zum Teil sehr hohes Gangnetzwerk unter dem Diokletianspalast. Das Tageslicht erlangt man wieder am Peristil, einem beeindruckenden Säulenhof. Direkt am Meer längs der Hafenbucht an der Altstadt liegt die Riva, eine Flaniermeile, die wohl das bekannteste Wahrzeichen der Stadt ist. Überragt wird die Altstadt vom Marjan, einem kleinen, von einem Park bedeckten Berg, der den westlichen Teil der Halbinsel von Split einnimmt. In der Mestrovic-Galerie sind viele berühmte Werke von Ivan Mestrovic ausgestellt, einem bedeutenden Künstler, der auch außerhalb Ex-Jugoslawiens berühmt und dort auch aktiv war.
Am Nachmittag treffen Sie sich mit dem Stadtführer zu einer Besichtigung von Zadar. In der zweitgrößten Stadt Dalmatiens ist vor allem die enge Altstadt sehenswert. Die Altstadt ist auf einer Landzunge gelegen und wird zum Teil noch von einer Stadtmauer umschlossen. Im Herzen der Stadt befindet sich das alte römische Forum, dessen Steine zum Bau der Donatus-Kirche verwendet wurden. Diese Kirche aus dem 9. Jh. ist einem irischen Bischof in Zadar gewidmet, der sie selbst erbaut haben soll. Direkt daneben steht die romanische Kathedrale aus dem 12. Jh. Von deren Kirchturm hat man einen herrlichen Blick über die Stadt. Des Weiteren sind der Triumphbogen, die Kriche und das Klsoter Santa
Maria und die Schatzkammer sehenswert. Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Unternehmungen zur freien Verfügung.
14. Tag Freitag, 04.10.2013 Zadar - Opatija Entfernung: 300

Am Nachmittag lernen Sie die Grande Dame der kroatischen Adriaküste während einer Stadtführung kennen. Opatija ist ein Seebad an der Kvarner-Bucht. Dank der weitläufigen, direkt am Meer gelegenen Parkanlagen, sowie zahlreicher eleganter Villen und Hotels aus der Gründerzeit ist Opatija und seine Umgebung zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert.
15. Tag  Samstag, 05.102013 Abreise zur Zwischenübernachtung in Bayern

16. Tag  Sonntag, 06.10.2013 nach dem Frühstücksbüfett Beginn Ihrer Rückreise in die Heimatorte

Leistungen:

 

Unterkunft:

Hotel Achat Passau oder gleichwertig
Aristos **** Zagreb
Queen's Hotel Astoria**** Belgrad
My Place **** Nis
Granit**** Ohrid
As**** Golem, Durres
Tara**** Becici (Raum Budva)
Quercus **** Drvenik / Makarska Riviera
Kolovare **** Zadar
Grand Adriatic I **** Opatija

Hotel keindl, Niederaudorf oder gleichwertig

Leistungen:
Hotelübernachtungen:

1 x Übernachtung/Frühstücksbüfett
1x Übernachtung/Halbpension im Hotel Aristos ****, Zagreb
1x Übernachtung/Halbpension im Hotel Queen's Hotel Astoria****, Belgrad
1x Übernachtung/Halbpension im Hotel My Place ****, Nis
2x Übernachtung/Halbpension im Hotel Granit****, Ohrid
1x Übernachtung/Halbpension im Hotel As****, Golem,
4x Übernachtung/Halbpension im Hotel Tara****, Becici
1x Übernachtung/Halbpension im Hotel Quercus ****, Drvenik
1x Übernachtung/Halbpension im Hotel Kolovare ****, Zadar
1x Übernachtung/Halbpension im Hotel Grand Adriatic I ****, Opatija

1 x Übernachtung/Frühstücksbüfett
Zimmer mit Du.o.Bad/WC
Abendessen als 3-Gang-Menü oder Buffet

 

Abholung vor der Haustüre

Fahrt im Luxusfernreisebus

1x ca. 2 Std. Stadtführung in Zagreb
1x ca. 2 Std. Stadtführung Belgrad
1x ca. 2 Std. Stadtführung Skopje
1x Ganztägige Führung Ohridsee und Umgebung ab/bis Hotel
1x ca. 2 Std. Stadtführung Tirana
1x ganztägige Führung Montenegro ab/bis Hotel
1x ca. 1,5 Std. Stadtführung Dubrovnik
1x ca. 1,5 Std. Stadtführung Split
1x ca. 1,5 Std. Stadtführung Zadar
1x ca. 1,5 Std. Stadtführung Opatija

 

Programmänderungen sind uns vorbehalten!!!

Termin: 21.09.2013 - 06.10.2013

 

Preis pro Person im DZ € 1795,00

Einzelzimmerzuschlag   €   260,00

 

 

Frühbucherrabatt bis zum 15.3.2013 € 100,00 pro Person